Montag, März 08, 2021
A- A A+

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Gesellschaft: Die von Bülow

Die Gesellschaft "Die von Bülow" wurde am 21.07.1974 von Franz Liembd und den leider verstorbenen Kameraden Heinz Andreas und Peter Viehoff gegründet und im September 1974 in den St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Lierenfeld als eigenständige Gesellschaft aufgenommen. Der Grundgedanke war, die erste Pagengesellschaft in Lierenfeld ins Leben zu rufen. Durch Verteilen von Handzetteln in verschiedenen Schulen der Gemeinde, in Lierenfeld und der näheren Umgebung, traten zum ersten Schützenfest 1975 45 Pagen der Gesellschaft bei, von denen heute nur noch vier Schützen im Regiment sind:

Mario Ringes, Detlef Losch, Hans-Jörg Ringes und Helmut Losch jun.

 

Die Versammlungen wurden zu dieser Zeit im Pagenquartier, in der Gaststätte Lohbusch", bei Irmchen und Franz Liembd gehalten. Am 19. Juli 1975 fand das erste Kompanieschießen statt und Königin wurde Christiane Ringes, welche im gleichen Jahr am 04. Oktober vom 1. Chef Hermann Hegenscheidt gekrönt wurde. Hermann Hegenscheidt und der damalige Gesellschaftsführer Heinz Andreas stifteten damals zwei Armbrüste, die heute aufgrund des Pagenzuwachses wieder bei den Festzügen dazugehören. Auch die Gesellschaftsfahne, welche zu unserem Pagenwimpel dazu kam, wurde gestiftet und zwar von unserem leider verstorbenen Mitglied Helmut Losch sen.

 

Die Fahnenpaten sind Josef Rüttgers und Elisabeth Losch.

 

Im Laufe der Jahre, bis 1998, errangen folgende Mitglieder wichtige Königswürden.

Regimentskönige stellte die Gesellschaft mit dem jetzigen Protektor Dieter Berges und dem heutigen 1. Hauptmann Detlef Losch. Regimentsjungschützenkönige stellten wir bisher dreimal, und zwar mit Detlef Losch, Yvonne Hysenaj geb. Keller und mit Heiko Jurgasch.  Auch Schülerprinzen kamen schon aus unseren Reihen. Diese waren Peter Berges und Alice Keller. Pagenkönig wurde als einziger Detlef Losch.

Als beim Lierenfelder Schützenfest noch Klompenbälle stattfanden, konnten wir auch zusätzlich die Klompenkönige stellen mit Dieter Berges und zweimal mit Helmut Losch jun.

 

Bei den Schützenfesten muss man noch hinzufügen, dass wir früher auch an Festzügen anderer Regimenter teilnahmen, so zum Beispiel in Eller, Oberbilk, Bilk, Reisholz, Gerresheim, Angermund, Oberkassel und wie auch heute wieder- in Eller-Reisholz, wo unsere Gastkompanie, die "Florian-Kompanie" beheimatet ist. Was heute immer noch auffällt; die Blumenhörner werden seit Gründung immer von Frauen und zwar einhändig, durch die Parade getragen. Heute führt Birgit Losch diesen Kraftakt aus.

 

Aber es sind ja nicht nur die Schützenfeste und Versammlungen, die die Kameraden sozusagen dazu zwingen, ihre Zeit zu opfern. Zusätzlich findet einmal im Jahr eine Weihnachtsfeier statt, auf der die Kleinen immer reichlich beschert werden und anschließend die Großen sich meistens bis in die späten Abendstunden gegenseitig Weihnachtsbiere schenken. Wie das Jahr mit einer Weihnachtsfeier endet, fängt das neue Jahr nach dem Titularfest mit dem Karneval an. _

Seit 1996 nehmen wir am "Veedelszoch" teil, der am Karnevalssonntag durch die Stadtteile Lierenfeld und Eller zieht. Dort sind wir als die "Düsseldorfer-Clowns" gemeldet und haben jährlich Probleme damit, die unendlich vielen Tüten Popcorn zu verteilen.

 

Um langsam zum Ende zu kommen, sei noch erwähnt, dass heute unser Vereinslokal das Bierhaus Hansen" ist, wo wir uns vor jeder Versammlung zum Kegeln treffen.

Heute zählen wir 37 aktive Schützen, davon sind zwei Jungschützen, einer Schüler und wir haben eine stolze Zahl von elf Pagen; wir sind immer bereit weitere Kinder aufzunehmen.

 

Der heutige Gesellschaftsvorstand:


 

1 Hauptmann   Helmut Losch

2 Hauptmann   Michael Roßkothen

Schriftführer     Heiko Jurgasch

Kassierer         Edith Roßkothen